Hessen plant 1,5 Milliarden Euro neue Schulden

+
Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) stellte in Wiesbaden den Haushaltsentwurf des Landes für das Jahr 2012 vor. vor.

Wiesbaden. Hessen plant im nächsten Landeshaushalt eine Neuverschuldung von 1,53 Milliarden Euro ein. Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) stellte am Dienstag in Wiesbaden den Etatentwurf der Regierung für 2012 vor.

Danach sollen die Ausgaben um 3,9 Prozent auf 22,0 Milliarden Euro steigen. Dies sei vor allem Gehaltssteigerungen im öffentlichen Dienst geschuldet, sagte Schäfer. In ihrer Struktur hätten die Ressorts eingespart. Im Entwurf wird mit Einnahmen von 20,58 Milliarden Euro gerechnet. Im laufenden Jahr werde Hessen wegen steigender Steuereinnahmen nicht die eingeplanten 2,3 Milliarden Euro neuer Schulden machen.

„Wir können die Hoffnung haben, dass wir in diesem Jahr die Zwei-Milliarden-Grenze von unten sehen“, sagte Schäfer. In den kommenden Jahren werde das Defizit weiter gesenkt. Für 2015 rechnet der Finanzminister noch mit 850 Millionen Euro neuer Schulden. 2019 soll Hessen erstmals ohne Neuverschuldung auskommen.

Quelle: HNA

Kommentare