Hessen: Über die Hälfte der Zivildienstplätze unbesetzt

Kassel / Köln. Über die Hälfte der in Hessen zur Verfügung stehenden Zivildienstplätze ist unbesetzt. Nur 42,2 Prozent der 8465 Plätze für Zivildienstleistende in Hessen sind derzeit belegt.

Das ist das Ergebnis einer Auswertung des Bundesamtes für den Zivildienst in Köln vom März dieses Jahres. Damit liegt Hessen knapp über dem bundesweiten Durchschnitt: In ganz Deutschland leisten 43 936 junge Männer ihren Zivildienst. Von den rund 108 000 Zivildienstplätzen sind derzeit 40,7 Prozent besetzt. Spitzenreiter bei der Auslastung ist mit 59 Prozent Hamburg, Schlusslicht ist mit 24 Prozent Rheinland-Pfalz.

Mit der Aussetzung der Wehrpflicht von Juli 2011 an wird auch der Zivildienst wegfallen. Ersetzt wird er durch einen neuen Freiwilligendienst, bei dem Männer und Frauen gegen ein Taschengeld gemeinnützige Arbeit leisten. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare