Wassermangel in Hessens Talsperren

Kassel. Wassermangel in Hessen Talsperren bedroht die Schifffahrt. Wenn weiterhin Regen ausbleibt, könnte das Folgen etwa für den Schiffsverkehr auf der Oberweser haben.

„Dann werden wir nicht mehr genug Wasser für die Oberweser geben können“, sagte Odo Sigges, Gewässerkundler beim Wasser- und Schifffahrtsamt Hann. Münden.

In der Diemeltalsperre - die zweitgrößte in Hessen - an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen ist die sogenannte Mindestabgabe bereits erreicht. Betroffen ist auch der Marbach-Stausee im Odenwaldkreis. (lhe)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare