Hessischer Arbeitsmarkt trotzt dem Winter

Frankfurt. Nach dem frostigen Jahresbeginn hat der hessische Arbeitsmarkt im Februar wieder angezogen. Die Zahl der Arbeitslosen sank gegen den Saisontrend wieder unter die Marke von 200 000 auf 199 029.

Lesen Sie auch

- Arbeitsmarktzahlen in der Schwalm: 1578 Menschen im Altkreis Ziegenhain sind ohne Arbeit

- Wolfhagen: Mehr Menschen finden Arbeit - Quote beträgt 5,2 Prozent

- Korbach: Arbeitsmarkt im leichten Aufwind

- Witzenhausen: Arbeitslosigkeit geht leicht zurück

- Hofgeismar: Arbeitsmarkt: Winterflaute ist vorbei

- Melsungen: Noch hat der Winter das Wort

- Rotenburg: Winter sorgt für leichten Anstieg

Das sind nach Berechnungen der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit vom Dienstag in Frankfurt 2751 Menschen oder 1,4 Prozent weniger als im Januar.

Die Arbeitslosenquote sank leicht auf 6,4 Prozent, vor einem Jahr lag sie noch bei 7,0 Prozent, im Januar bei 6,5 Prozent. „Wider unserer Erwartungen sind die Arbeitslosenzahlen im Februar leicht gesunken“, sagte Regionaldirektionsleiter Frank Martin.  (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare