Käselaster auf A7 bei Fulda umgekippt - Aufräumarbeiten laufen

Fulda. Ein mit zwölf Tonnen Käse beladener Sattelzug ist in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn 7 bei Fulda von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der 54 Jahre alte Fahrer musste mit Verletzungen am Kopf in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das teilte die Autobahnpolizei Petersberg am Morgen mit. Nach Angaben des Fahrers hatte er mehrmals niesen müssen und sein Fahrzeug nach rechts in die Böschung verrissen. Der Sattelzug kippte nach links auf die Autobahn. Wegen der schwierigen Bergungsarbeiten mit einem Kran wurde der Verkehr bis in den Vormittag einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es entstand ein Schaden von rund 110 000 Euro. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion