Fragen und Antworten: So schützt man sich vor der Krankheit

Kleines Mädchen stirbt durch Cholera - Fragen und Antworten zur Krankheit

Oberursel. Ein einjähriges Mädchen ist in einer Frankfurter Klinik an Cholera gestorben. Drei seiner Geschwister sind ebenfalls erkrankt. Wir erklären, wo die Cholera lauert und wie man sich vor ihr schützen kann.

?Wo lauert die Gefahr, sich mit Cholera zu infizieren?

Lesen Sie auch

Erster Test: Kind stirbt an Cholera - Geschwister erkrankt

!Besonders gefährdet sind Reisende in tropische Krisengebiete. Hier sind die Hygienestandards gering. Es kann zur Verunreinigung des Trinkwassers kommen. In Deutschland wurden seit 2002 nur zehn Cholera-Infektionen nach Reisen registriert. Alle Patienten waren vorher auf Auslandsreisen. Die meisten haben sich bei einem Urlaub in Indien oder Pakistan angesteckt. In Deutschland war bis gestern kein Todesfall durch Cholera bekannt geworden.

?Wie kann man sich vor einer Ansteckung mit Cholera schützen?

!Vor einer Reise in die Tropen sollte man sich auf jeden Fall informieren und beraten lassen. Muss man in eine Region fahren, wo Cholera verbreitet ist, sollte man sich impfen lassen. Eine Schluckimpfung ist gut verträglich und wirkt zu 60 bis 70 Prozent. Weiterhin sollte man auf Nahrungsmittelhygiene achten. Lebensmittel sollten durchgegart sein.

?Was passiert bei einer Infektion?

!Es gibt verschiedene Cholera-Stämme, von denen einige ein Toxin bilden, also giftig sind. Die Toxine bewirken, dass die Darmschleimhaut große Mengen an Wasser und Mineralsalzen - sogenannten Elektrolyten - abgibt. Die Zellen werden sozusagen undicht, es kommt zu starkem, wässrigem Durchfall. Dadurch verliert der Körper extrem viel Flüssigkeit, trocknet im schlimmsten Fall aus und der Kreislauf bricht zusammen.

?Wie kann man dem entgegenwirken?

!Auf jeden Fall muss der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen werden, wie bei allen Durchfallerkrankungen. Zusätzlich verliert der Körper wichtige Salze. Diese Verluste kann man ausgleichen, wenn man beispielsweise Kräutertee mit Salz und Zucker oder vorgefertigte Elektrolytlösungen aus der Apotheke trinkt.

?Welche Menschen sind besonders gefährdet?

!Für Kinder, alte Menschen und Personen mit Erkrankungen des Immunsystems ist die Gefahr, an einer Cholera-Infektion zu erkranken, besonders groß. Vor allem bei Kleinkindern muss sich die Darmimmunität erst noch entwickeln. Das heißt, die Abwehrkräfte gegen Magen-Darm-Infektionen funktionieren im dafür wichtigsten Organ, dem Darm, noch nicht so wie bei Erwachsenen. Kinder unter einem Jahr sind besonders empfindlich, und erst mit zwei bis drei Jahren ist die Darmimmunität komplett ausgebildet.

Von Folke Mehrtens

Quelle: HNA

Kommentare