Verleihung diesmal im Zeichen des 20. Geburtstags der Deutschen Einheit

Leuschner-Medaille für Göring-Eckhardt, Jentsch, Starzacher und Ruth Wagner

Wiesbaden. In diesem Jahr werden die aus Thüringen stammende Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckhardt, der frühere Bundesverfassungsrichter und Ex-Justizminister von Thüringen, Hans-Joachim Jentsch (CDU), Hessens früherer Finanzminister Karl Starzacher (SPD) und die frühere FDP-Chefin Ruth Wagner mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet.

Alle vier haben sich nach Worten des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) vor 20 Jahren in unterschiedlichen Rollen für die deutsche Einheit engagiert und dafür, dass an die historischen Verbindungen Hessens und Thüringens wieder angeknüpft werden konnte.

Die Auszeichnung wird traditionell am hessischen Verfassungstag, dem 1. Dezember verliehen.

Sie wurde 1964 von Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) gestiftet und ist benannt nach Wilhelm Leuschner, der von 1928 bis 1933 hessischer Innenminister war und 1944 als Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus hingerichtet wurde. (wet)

Quelle: HNA

Kommentare