Linienbus gerät in Brand - keine Verletzten

Gießen. Auf seiner letzten Fahrt für den Tag ist ein Linienbus in Gießen in Brand geraten. Verletzt wurde bei dem Feuer am Donnerstagabend niemand, wie Polizei und Feuerwehr am Freitag berichteten.

Ein Autofahrer hatte bemerkt, wie Flammen aus dem Heck des Busses schlugen. Nachdem er Alarm geschlagen hatte, konnten sich der Busfahrer und seine vier Fahrgäste unverletzt ins Freie retten.

Die Polizei geht von einem technischen Defekt im Motorraum als Ursache aus. Sie schätzte den Schaden an dem ausgebrannten Fahrzeug auf einen sechsstelligen Betrag. (dpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare