Lufthansa -Betriebsrat warnt vor Nachtflugverbot

Frankfurt. Der Lufthansa-Betriebsrat hat vor negativen Folgen eines strikten Nachflugverbots am Frankfurter Flughafen für das Frachtgeschäft gewarnt.

„Es darf nicht passieren, dass die Fracht am Ende der Verlierer einer Nachtflugbeschränkung in Frankfurt ist“, sagte der Konzernbetriebsratsvorsitzende der Lufthansa, Eckhard Lieb. „Es ist klar, dass ein Flughafen auch Lärm verursacht, aber Frankfurt ist eben auch ein ganz großer Wirtschaftstreiber, ist sehr wichtig für Arbeitsplätze, letztlich für das Gemeinwohl insgesamt.“ Die Lufthansa-Frachttochter Cargo hat ohnehin mit einem Markt zu kämpfen, der von Überkapazitäten und Billigkonkurrenz geprägt ist.

Eine endgültige Entscheidung über die künftige Regelung von Nachflügen am größten deutschen Flughafen steht noch aus. Der Rechtsstreit liegt inzwischen beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Unter anderen das hessische Verkehrsministerium hatte als Genehmigungsbehörde Rechtsmittel gegen ein Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes (VGH) eingelegt. Der VGH hatte den Ausbau des Flughafens erlaubt, die vorgesehenen 17 nächtlichen Flügen aber verworfen. Am Frankfurter Flughafen soll im Herbst 2011 eine neue Landebahn in Betrieb genommen werden.(dpa)

Quelle: HNA

Kommentare