Mann nach Morddrohung an seine Familie in Psychiatrie

Petersberg/Fulda. Ein Mann, der seine Familie umbringen wollte, ist am Sonntag in Petersberg bei Fulda von der Polizei festgenommen worden.

Der 49-Jährige habe in der Nacht vermutlich nach einem Streit den Notruf gewählt und gedroht, seinen 15-jährigen Sohn und seine Ehefrau umzubringen, meldete die Polizei am Sonntag. Frau und Kind konnten sich nach dem Eintreffen der Beamten unverletzt in Sicherheit bringen. Daraufhin wollte sich der Mann von einem Balkon stürzen. Als er sich schließlich jemandem näherte, der ebenfalls in der Wohnung war, nahm die Polizei ihn fest. Niemand wurde verletzt. Der Mann kam in eine Fuldaer Psychiatrie. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare