Mann im Streit niedergestochen und lebensgefährlich verletzt

Langen/Offenbach. Ein 30 Jahre alter Mann ist bei einem Streit mit einem Bekannten in der Nacht zum Sonntag in Langen niedergestochen und schwer verletzt worden.

Der Bekannte des Opfers, ein 31-Jähriger, wurde festgenommen, wie die Polizei in Offenbach mitteilte.

Worum es bei der Auseinandersetzung in der Wohnung einer der beiden Männer ging, war zunächst unklar. „Wir gehen davon aus, dass der Alkohol eine Rolle gespielt hat“, sagte ein Polizei-Sprecher.

Wie viel die Männer getrunken hatten, stand noch nicht fest. Der 31-Jährige soll im Laufe der Auseinandersetzung ein Messer gezogen und den 30-Jährigen am Hals verletzt haben. Dieser wurde blutüberströmt in ein Krankenhaus gebracht.

Nachbarn waren auf den lautstarken Streit aufmerksam geworden und hatten die Polizei gerufen. Der 31-Jährige wurde noch in der Wohnung festgenommen. (dpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare