Mehr Angriffe auf Polizisten in Hessen

Wiesbaden. Die Fälle von Widerstand gegen die Staatsgewalt haben in Hessen im vergangenen Jahrzehnt deutlich zugenommen.

Deshalb wolle die Landesregierung Polizisten und andere Amtsträger besser schützen, antwortete Innenminister Volker Bouffier (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage der Union. Das sieht auch der Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP vor. Im Jahr 2001 hatten die hessischen Behörden 1301 Fälle von Widerstand gegen die Staatsgewalt verzeichnet, davon richtete sich 1246 Mal die Gewalt gegen Polizisten. Für 2009 nannte Bouffier 1508 Fälle von Widerstand gegen die Staatsgewalt. Höchststände von 1607 Fällen wurden in den Jahren 2004 und 2006 registriert. Auch andere Bundesländer verzeichneten über die Jahre einen ähnlichen Anstieg.

Quelle: HNA

Kommentare