Minister will Einschränkungen für hessische Spielhallen

Wiesbaden. Am Donnerstag wird Innenminister Boris Rhein (CDU) das lange versprochene Spielhallengesetz vorstellen. Denn die Zahl der Hallen und Daddelautomaten steigt ständig - auf 535 Hessen kommt ein Spielgerät. Die Automatenbranche ist entsetzt.

Viele Bürger fühlen sich durch die Hallen in den Innenstädten gestört. Auch die Suchtgefahr steigt, wenn man auf Schritt und Tritt sein Glück versuchen kann. Künftig sollen zwischen zwei Spielhallen mindestens 300 Meter Luftlinie liegen.

Sie sollen nur noch 18 Stunden am Tag öffnen und müssen zahlreiche Vorschriften zum Schutz der Spieler einhalten. Die Automatenbranche ist entsetzt und hat bereits Widerstand angekündigt. (wet)

Quelle: HNA

Kommentare