Missglückte Zeitumstellung bei Frankfurter Bahnhofsuhren

Frankfurt. Mit der Winterzeit hat sich die Bahn in Frankfurt Zeit gelassen. Einige Uhren an Frankfurter Bahnhöfen zeigten bis zum Montagvormittag noch Sommerzeit an und verwirrten die Fahrgäste.

Die Umstellung auf Winterzeit hatte in der Nacht auf Sonntag nicht geklappt, weil nach Angaben der Bahn ein Funksignal gestört war. „Die Uhren am Hauptbahnhof wurden jetzt manuell synchronisiert“, sagte ein Bahnsprecher am Montag.

Sie seien um 11.39 für eine Stunde angehalten worden. Die Uhren auf den Bahnsteigen waren nicht von der Panne betroffen, sie stellten planmäßig auf Winterzeit um. (dpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare