Mittelstufe neu gegliedert

Die von der CDU/FDP-Landesregierung angekündigte Reform der Sekundarstufe I betrifft nur die 58 verbundenen Haupt- und Realschulen. Sie sollen die Möglichkeit bekommen, die Schüler bis Klasse 7 gemeinsam zu unterrichten. Nach einem Test soll die Schule dann entscheiden, ob ein Schüler sich mit sehr viel praxisorientierten Unterrichtsbestandteilen auf den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 vorbereitet oder die mittlere Reife nach der zehnten Klasse anstrebt. Auch in den mittleren Bildungsgang sollen Praktika integriert werden. Start der - freiwilligen - Mittelstufenschule ist das Schuljahr 2011/12. Zuvor muss noch das Schulgesetz geändert werden. (wet)

Quelle: HNA

Kommentare