Nach Familienstreit: Mann springt aus zweitem Stock

Stadtallendorf. Nach einem Familienstreit hat ein 58 Jahre alter Mann in Stadtallendorf versucht, sich mit einem Sprung vom Balkon in etwa zehn Meter Höhe vor der anrückenden Polizei zu retten.

Der Satz vom Balkon brachte ihn jedoch ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag in Marburg mitteilte. „Der Sprung hat ihn nicht vor der Festnahme bewahrt“, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann hatte bei dem Streit am Freitag seine 52 Jahre alte Frau bedroht. Diese rief daraufhin die Polizei. Als die Beamten die Tür zur Wohnung eintraten, flüchtete der 58-Jährige auf den Balkon und sprang aus dem zweiten Stock. Dabei verletzte er sich am Arm und wurde noch am gleichen Tag operiert. Die Polizei ermittelt gegen ihn unter anderem wegen Körperverletzung. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare