Nach tödlichem Unfall auf A5: Bundesverkehrsminister Ramsauer angezeigt

Alsfeld. Nach dem schweren Unfall auf der A5 bei Alsfeld, bei dem ein Mann aus Vellmar, die Lebensgefährtin und die Schwester von Marco Grimaldi, Spielmacher beim Basketball-Bundesligisten BG Göttingen, ums Leben kamen, ist jetzt Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) angezeigt worden.

Lesen Sie auch

Drei Tote bei Unfall auf der A5 - Opfer waren Angehörige von BG-Spieler Grimaldi

Nach dem schweren Wildunfall prüft die Staatsanwaltschaft Gießen, ob eine Strafanzeige gegen Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) stichhaltig ist. Das sagte eine Behördensprecherin am Mittwoch. Der ehemalige hessische CDU-Landtagsabgeordnete Gerhard Keil hatte Anzeige wegen fahrlässiger Tötung gegen Ramsauer erstattet, um auf den Fall aufmerksam zu machen.

Er warne als Jagdpächter des Reviers Mücke-Atzenhain seit drei Jahren, dass wegen eines fehlenden Wildschutzzaunes in dem Gebiet ein Unglück drohe. Am 30. Oktober war es auf der A5 bei Alsfeld wegen eines Wildschweins zu dem Unfall gekommen, bei dem zwei Frauen und ein Mann starben. (dpa/abg)

Quelle: HNA

Kommentare