Nach Wahlschlappen: FDP-Landeschef Hahn übt harsche Kritik 

Jörg-Uwe Hahn

Stuttgart/Wiesbaden. Hessens FDP-Chef Jörg-Uwe Hahn hat nach dem Wahldebakel seiner Partei in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz weitreichende personelle Konsequenzen gefordert.

Lesen Sie auch:

Nach Landtagswahlen: Es wird eng für Brüderle

CDU-Debakel: Erster grüner Ministerpräsident

„Ich wünsche mir, dass wir ein Team zusammenstellen, das die FDP aus dem Tal der Tränen wieder herausholt“, sagte Hahn am Montag im Deutschlandfunk. Sowohl bei der Führungsmannschaft als auch bei den Themen fehle es offenbar an der richtigen Abstimmung. Zur Zukunft von Parteichef Guido Westerwelle wollte er sich nicht äußern: „Ich habe zu keiner Person etwas gesagt und werde das auch nicht zu Guido Westerwelle tun.“ (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare