Neue Umfrage sieht Patt - viele Wähler noch unentschlossen

Wiesbaden. Der Ausgang der Landtagswahl in Hessen in gut einer Woche wird laut einer Umfrage ein ganz enges Rennen. Die Forschungsgruppe Wahlen hat ein Patt zwischen Schwarz-Gelb und Rot-Grün ermittelt.

Eine deutliche Mehrheit von 48 Prozent wünscht sich nach der Wahl am 22. September allerdings Rot-Grün, wie aus der vom ZDF in Auftrag gegebenen Studie hervorgeht. Zugleich sind 38 Prozent noch nicht sicher, ob und wen sie wählen wollen. In dem Politbarometer kommt die CDU auf 38 Prozent, die SPD auf 30 Prozent. Die Grünen erreichen 13,5 Prozent, die FDP muss bei 5,5 Prozent um den Wiedereinzug in den Landtag zittern, ebenso die Linke (5 Prozent).

Im direkten Vergleich liegt Regierungschef Volker Bouffier (CDU) nur knapp vor seinem SPD-Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel. 43 Prozent wollen Bouffier weiter im Amt haben, 39 Prozent sind für den SPD-Chef. Unter den möglichen Koalitionen liegt Rot-Grün mit 48 Prozent mit weitem Abstand vor dem derzeit regierenden Bündnis aus Schwarz-Gelb (33 Prozent). 39 Prozent können sich für eine große Koalition erwärmen. Schwarz-Grün finden nur 23 Prozent gut. Die größte Ablehnung erfährt eine rot-rot-grüne Koalition mit 59 Prozent. 24 Prozent finden diese positiv. (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare