Waldeck wird Nachfolger von Valtink in evangelischem Tagungszentrum Hofgeismar

Neuer Leiter für Akademie

Berufung zum Akademiechef: Pfarrer Karl Waldeck. Foto: nh

Hofgeismar. Der Rat der Landeskirche hat Pfarrer Karl Waldeck zum Direktor der Evangelischen Akademie Hofgeismar berufen. Das teilte die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck gestern mit. Der 52-jährige war bisher Leiter der Öffentlichkeitsarbeit und übernimmt das Amt zum 1. März 2011. Er tritt die Nachfolge von Eveline Valtink an, die dieses Amt bis Ende August 2010 innehatte.

Waldeck wurde am 2. April 1958 in Kassel geboren und wuchs dort auf. Er legte 1977 das Abitur ab und studierte danach Evangelische Theologie in Bielefeld-Bethel und an den Universitäten Basel und Marburg. Für ein Jahr unterbrach Waldeck sein Studium, um von 1982 die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg zu besuchen. Danach beendete er sein Theologiestudium 1986 in Göttingen.

1989 legte er das Zweite Theologische Examen ab und wurde in der Stiftskirche Kaufungen ordiniert. Anschließend nahm Pfarrer Waldeck, der verheiratet ist, unter anderem den Auftrag „Medienarbeit“ im Landeskirchenamt wahr. Seit 1996 war er dort mit verschiedenen Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit betraut. Er war Ansprechpartner für Medien und mit verschiedenen Projekten befasst wie die Entwicklung des landeskirchlichen Logos oder die Einführung eines landeskirchenweiten Intranets.

Die Evangelische Akademie Hofgeismar wurde 1947 gegründet. Zunächst in Baunatal-Guntershausen untergebracht, zog sie 1952 ins Schlösschen Schönburg in Hofgeismar. Die Akademie greift in öffentlichen Tagungen Entwicklungen in Kultur, Wissenschaft und Politik auf. Zu den über 60 Veranstaltungen kommen jährlich fast 4000 Teilnehmer aus Deutschland. (suw)

Quelle: HNA

Kommentare