Neun Verletzte und 100.000 Euro Schaden durch Brand in Wohnhaus

Büdingen. Bei einem Wohnhausbrand am Rande von Büdingen (Wetteraukreis) sind in der Nacht zum Donnerstag neun Menschen leicht verletzt worden.

Eine Bewohnerin habe vergessen, vorm Schlafengehen ein Teelicht auszumachen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Als sie aufwachte, hätten große Teile ihrer Wohnung bereits in Flammen gestanden.

Neun Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Laut Schätzungen der Polizei liegt der Schaden bei rund 100.000 Euro. (dpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Kommentare