"Redebedarf": Bekiffter Mann fährt direkt zur Polizei

Riedstadt. Im Marihuana-Rausch hat es ein junger Mann aus dem südhessischen Riedstadt (Kreis Groß-Gerau) derart mit der Angst zu tun bekommen, dass er sich ins Auto setzte und direkt zur Polizei fuhr.

Der 24-Jährige habe am Montagabend um 22.20 Uhr an der Polizeiwache Groß-Gerau geklingelt und „Redebedarf“ angemeldet, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstag. Der junge Mann habe von Verfolgungswahn gesprochen und um Hilfe gebeten. Die Beamten hätten aber schnell bemerkt, dass Drogen im Spiel waren. Sie kassierten den Führerschein ein, ordneten zwecks Drogentests eine Blutentnahme an und schauten sich bei dem Mann zu Hause einmal um. Ergebnis: Dort lag Marihuana. Der junge Mann hatte erst vor einem Jahr Führerschein gemacht. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare