Kabinett beschließt Unterstützung des scheidenden Regierungschefs

Nach Abtritt: Koch behält zunächst Dienstwagen

Wiesbaden. Hessens scheidender Ministerpräsident Roland Koch (CDU) wird nach seinem Ausscheiden aus dem Amt am 31. August weiter über einen Dienstwagen mit Fahrer, eine Schreibkraft und einen Referenten verfügen.

Lesen Sie auch:

Koch soll Ehrenvorsitzender der Hessen-Union werden

Diese Regelung gilt nach Auskunft von Regierungssprecher Dirk Metz für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten. Das Kabinett habe diese Unterstützungsleistungen - ohne Kochs Teilnahme - beschlossen, um ihm einen reibungslosen Übergang und die Abwicklung von Schriftverkehr zu ermöglichen.

Metz betonte, dies sei nicht nur in Hessen seit jeher üblich, sondern auch in anderen Bundesländern. Dort seien die Übergangszeiträume zum Teil noch deutlich länger. (wet)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © ap

Kommentare