Schnelles Internet: Hessen will bis Ende 2011 Vollversorgung

Wiesbaden. Hessen will bis Ende nächsten Jahres eine nahezu flächendeckende Grundversorgung mit schnellem Internet im Land herstellen.

Das teilte das Wirtschaftsministerium in Wiesbaden am Montag auf Anfrage mit. Das Land erhofft sich einen neuen Schub von der Frequenzauktion am Montag in Mainz. Die Bundesnetzagentur versteigert frei gewordene Funkfrequenzen aus der Digitalisierung des terrestrischen Fernsehens. In Hessen gebe es rund 1400 Ortschaften, die noch kein schnelles Internet haben, sagte eine Fachreferentin. Hessen brauche starke Unternehmen, die in der Fläche investieren und schnelle Verbindungen in die ländlichen Regionen schaffen.

Quelle: HNA

Kommentare