Schwarzbau-Burg: Heute rollt der Abrissbagger

Heppenheim. Ab Mittwochmorgen rollen die Abrissbagger: Die Eigenbau-Burg ohne Baugenehmigung, die über Jahre in den Weinbergen nahe der südhessischen Stadt Heppenheim in die Höhe gewachsen ist, soll fallen.

Keine Fundamente, keine Statik, einsturzbedroht - die Bauaufsicht des Landkreises Bergstraße hatte dem Imker und Burgherrn Volker Sieradzki (45) schon vor Wochen die Beseitigung des Gemäuers angekündigt. Ein echter Aufreger: Passt doch gut in die Landschaft, meine die einen. Ohne Genehmigung gebaut und Gefahrenquelle? Muss weg, bestätigen andere. Ja, sagte Kreisbeigeordneter Matthias Schimpf Dienstag auf Anfrage, man habe auch mit Unterstützern Sierazkis gesprochen, hin- und herüberlegt.

Fotos: Diese illegale Imker-Burg soll abgerissen werden

Diese Burg wird abgerissen

Lesen Sie auch:

- Illegaler Bau in Heppenheim: Anfang Mai werden Mauern abgerissen

Ein angeblicher 50.000-Euro-Sponsor habe sich aber nie geoutet. Das Burggrundstück stehe zudem zur Zwangsversteigerung an, sei dann sowieso weg. Und die Burg mit einem Zaun abzusperren, sei erstens teuer und mache zweitens keinen Sinn. (wrk)

Quelle: HNA

Kommentare