Lesbische und schwule Ampelfiguren regeln Verkehr

Homosexuelles Ampelpaar zum Christopher-Street-Day in Frankfurt 

Frankfurt. Zum Christopher-Street-Day in Frankfurt wird es ganz besondere Ampelmännchen geben, wie jetzt bekannt wurde.

An einer Ampelanlage in der Nähe der Konstablerwache werden lesbische und schwule Ampelfiguren den Fußgängerverkehr regeln.

Beim Christopher Street Day (CSD), der zwischen dem 17. und 19. Juli stattfindet, demonstrieren Schwule und Lesben weltweit für Toleranz und gegen Homohobie. Bereits in München und Wien waren Anlagen mit homosexuellen Ampelfiguren zu sehen.

Man versuche derzeit, diese besonderen Blenden aus Wien zu bekommen, sagte das Straßenverkehrsamt gegenüber unserer Zeitung. Es handele sich nur um eine Anlage mit mehreren Signalleuchten. Die Kosten dafür seien noch unbekannt.

Die lesbischen und schwulen Ampelpärchen sind ein wichtiges Signal gegen Homosexuellenfeindlichkeit, sagte Manuel Stock, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Römer. 

Quelle: HNA

Kommentare