Südhessen auf A 7 schwer verletzt

Unfall auf der A 7: Drei Männer wurden lebensgefährlich verletzt. Foto: Rampfel

Kassel. Bei einem Unfall auf der A 7 bei Göttingen-Kassel sind gestern drei Männer lebensgefährlich und ein weiterer schwer verletzt worden. Ein Autofahrer aus Stade war gegen 12.30 Uhr vor dem Dreieck Drammetal in Richtung Süden auf dem Seitenstreifen in eine Gruppe Motorradfahrer gerast. Sie hatten dort unter einer Brücke Schutz vor Regen gesucht.

Der 63-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt, zwei 50 und 68 Jahre alte Motorradfahrer ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Sie stammen wie der dritte, schwer verletzte Kradfahrer aus Südhessen. Der Autofahrer war laut Polizei zuvor von einem noch unbekannten Fahrzeug abgedrängt worden. Die A 7 wurde für eine Stunde gesperrt. (coe)

Quelle: HNA

Kommentare