RWE tauscht Brennelemente in Biblis und spart neue Steuer

Frankfurt. Mit dem Austausch von Brennelementen im Atomkraftwerk Biblis noch in diesem Jahr umgeht der Energiekonzern RWE die neue Brennelementesteuer.

Das Unternehmen werde im November fast die Hälfte der Brennelemente im Block B auswechseln, sagte ein Konzernsprecher am Dienstag und bestätigte einen Bericht der „Frankfurter Rundschau“.

Die Opposition in Hessen kritisierte RWE dafür scharf. Die neue Steuer gilt vom 1. Januar an. Bei einem Austausch 2011 müsste RWE dafür rund 280 Millionen Euro an Brennelementesteuer zahlen. Biblis B werde heruntergefahren, um einen Turbinenschaden im nicht-nuklearen Teil zu beheben, sagte der Sprecher. Bei dem Stillstand werde auch der Reaktorkern „optimiert“.

Quelle: HNA

Kommentare