Frankfurt plant drastische Maßnahmen zum Lärmschutz - Aktionsplan liegt bis April aus

Mit Tempo 30 durch die Nacht

Frankfurt. Die Stadt Frankfurt erwägt zum Schutz der Anwohner vor dem immer stärker werdenden Verkehrslärm drastische Schritte. Auch auf den Hauptverkehrsstraßen könnte künftig in den Nachtstunden von 22 bis 6 Uhr Tempo 30 angeordnet werden. Umweltdezernentin Manuela Rottmann (Grüne) macht sich für diese Lösung stark.

Tempo 30 zur Lärmminderung ist Teil eines Aktionsplanes, den das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt im Auftrag des Landes Hessen erarbeitet hat. Er liegt bis zum 15. April öffentlich im Umweltamt aus, bis zum 29. April können Einwände dagegen erhoben werden. Sollte das RP den Plan genehmigen, wäre das Verkehrsdezernat am Zuge. Es könnte nach Angaben von Rottmanns Referent Wendelin Friedel die generelle Geschwindigkeitsbegrenzung erlassen, wenn dadurch die Lärmbelästigung um mindestens drei Dezibel gesenkt werde.

Auf einen konkreten Zeitpunkt wollte sich Friedel gegenüber unserer Zeitung nicht festlegen. Zunächst werde die Verkehrsmenge und die rechnerische Lärmbelastung geprüft. Erst danach könne festgelegt werden, welche Straßen konkret betroffen wären. Im Gespräch sind wichtige Straßen wie unter anderem die Mainzer Landstraße, die Eschenheimer Landstraße und der Alleenring. Theoretisch könnte das RP den Plan auch ablehnen, was aber nach Friedels Einschätzung unwahrscheinlich wäre. "Der Gesundheitsschutz wird hoch bewertet". Lärm sei neben den Stickoxiden das Umweltproblem, das die Menschen am meisten beschäftige.

Friedel betonte, dass Autofahrer weder schickaniert noch ausgebremst werden sollten. Frankfurt sei aber die am meisten mit Lärm belastete Stadt in Hessen. Hunderttausend Pendler kämen täglich in die Stadt. Die Metropole ist umgeben von Autobahnen, hinzu komme der Krach vom Flughafen. Um die Stadt ein bisschen leiser zu machen, plant das Umweltdezernat außerdem, so genannten Flüsterasphalt verlegen zu lassen und Pflastersteine auf Straßenbahntrassen durch Asphalt zu ersetzen. Gefordert wird außerdem Tempo 100 auf den Autobahnen rund um die Stadt für Pkw und Tempo 80 für Lastwagen.

Von Peter Klebe

Quelle: HNA

Kommentare