Tourist rettet Betrunkenen von Gleisen im Frankfurter Hauptbahnhof

Frankfurt. Der beherzte Einsatz eines Touristen hat einen betrunkenen 22-Jährigen nach einem Sturz auf die Gleise des Frankfurter Hauptbahnhofs möglicherweise vor Schlimmerem bewahrt.

Nach Angaben der Bundespolizei vom Montag hatte der Zecher am Sonntag zu dicht an der Bahnsteigkante gestanden und war plötzlich auf die Schienen gefallen. Der 52-jährige Tourist sprang hinterher und griff zu. Weil in diesem Moment keine S-Bahn kam, konnte er den 22-Jährigen unbehindert von den Gleisen ziehen. Der 22-Jährige, der rund 1,6 Promille Alkohol im Blut hatte, blieb unverletzt. Der aus Algerien stammende Tourist ist laut Polizei Rettungsassistent von Beruf. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare