Umweltministerium: Igel im Herbst nicht einsammeln

Wiesbaden. Gesunde Igel sollten im Herbst nicht eingesammelt werden, sie können durchaus in Freiheit überwintern. Darauf hat die Landestierschutzbeauftragte Madeleine Martin am Donnerstag in Wiesbaden hingewiesen.

„Manche Menschen nehmen die Tiere mit, in der Annahme die Igel bräuchten Hilfe. Dies sollte man aber bitte nicht tun.“ Gartenbesitzer, die den Tieren helfen wollen, sollten besser Laub- oder Komposthaufen im Garten liegen lassen. Darin können sich die Igel für ihren Winterschlaf zurückziehen.

Nach Angaben der Naturschutzorganisation Nabu machen vor allem Laubsauger den Igeln zu schaffen: Denn viele Tiere würden häufig einfach mitaufgesaugt. Die Naturschützer appellieren deshalb an Hobby-Gärtner, lieber zum Besen oder Rechen zu greifen - oder die Blätter liegen zu lassen. Viele Laubsauger seien zu allem Überfluss mit einer für die Tiere besonders fatalen Häckselfunktion ausgestattet. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare