Tresor hielt Explosion stand

Unbekannte sprengen Geldautomat - 500.000 Euro Schaden

Weiterstadt/Darmstadt. Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen im südhessischen Weiterstadt den Geldautomaten einer Bank gesprengt. Das Gerät wurde "erheblich beschädigt", der darin befindliche Tresor habe der Explosion jedoch standgehalten, teilte die Polizei in Darmstadt mit.

Anwohner seien durch den lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Die Druckwelle zerstörte die Scheiben der Selbstbedienungsstelle sowie die Fensterscheibe eines benachbarten Geschäfts. Insgesamt sei ein Schaden von rund 500.000 Euro entstanden. Die Suche nach den Tätern blieb zunächst ohne Erfolg.

Quelle: HNA

Kommentare