Valentinstagsgeschenk per Mausklick

+
Mit einem kreativen Valentinstagsgeschenk aus dem Internet punkten Sie bei Ihrem Partner.

Der 14. Februar ist der Feiertag für Verliebte. An diesem Datum gestehen sie einander ihre Zuneigung und zeigen es anhand einer kleinen Aufmerksamkeit. Lesen Sie hier ein paar Ideen, wie Sie Ihrem Partner mit einem Valentinstagsgeschenk aus dem Internet eine Freude machen.

Der Valentinstag steht ganz im Zeichen der Liebe – auch im Internet. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Geschenken. Viele Online-Shops werben zum Tag der Liebenden mit speziellen Rabattaktionen. Laut einer Umfrage des Portals Gutscheinsammler sind nämlich 34 Prozent der Online-Einkäufer auf der Suche nach Schnäppchen.

Auf Gutscheinseiten finden Sie viele Rabattaktionen aufgelistet. Hier erhalten Sie nicht nur Gutscheine, sondern werden direkt zu den Onlineshops weitergeleitet. Dort können Sie gleich mit dem Einkaufen beginnen – und dabei auch noch bis zu 70 Prozent sparen. Beim Durchforsten stoßen Sie oft auch auf kreative Geschenkideen. Wir haben für Sie einige Anregungen herausgesucht:

Valentinstagsgeschenke wie selbst gemacht

Selbstgemachtes liegt im Trend. Wenn Sie nicht die Zeit zum Basteln finden oder zwei linke Hände haben, lassen Sie im Internet ein personalisiertes Geschenk für Ihren Partner anfertigen. Mit ein paar Mausklicks stellen Sie ein Präsent nach Ihren Vorstellungen zusammen.

Überraschen Sie Ihre Freundin zum Beispiel mit einem selbst gemixten Müsli zum Frühstück oder verschenken Sie eine Pralinenpackung, gefüllt mit den Lieblingssorten Ihres Partners. Auf dem Etikett hinterlassen Sie einen individuellen Liebesgruß. So wird jedes Valentinstagsgeschenk einzigartig. Sie können auch ein Fotobuch Ihrer Lieblingsbilder entwerfen oder ein Buch mit Ihrem Partner als Hauptfigur erstellen lassen.

Individueller Schmuck

Schmuck lässt Frauenherzen höher schlagen – vor allem wenn Sie ein Schmuckstück auswählen, dass eine Botschaft vermittelt. Ein Ring mit romantischer Gravur als Valentinstagsgeschenk ist Ausdruck tiefer Gefühle. Im Internet gestalten Sie Schmuck sogar selbst: Sie wählen zwischen Weiß- und Rotgold aus, bestimmen die Form des Anhängers oder verzieren ihn mit Diamanten. So entsteht ein Einzelstück, das die Erinnerung an den Valentinstag für immer festhält. Übrigens: Männer freuen sich über selbst designte Manschettenknöpfe.

Sexy Dessous für heiße Nächte

Sinnlich-verführerische Dessous gehören zu den Klassikern unter den Valentinstagsgeschenken. Verspielte Rosenstickereien, sexy Einblicke und elegante Spitzenapplikationen setzten die Kurven jeder Frau in Szene. Doch Männer fühlen sich im Dessousladen oft nicht wohl. Um sich einen peinlichen Auftritt zu ersparen, kaufen Sie Wäsche am besten im Online-Shop ein. Hier können Sie die Auswahl in Ruhe durchstöbern. Aber auch im Internet gilt: Ermitteln Sie vor dem Einkauf unauffällig die richtige Größe Ihrer Liebsten. Sonst droht Frust statt Lust am Valentinstag.

Blumen sprechen lassen

Wenn Ihnen Unterwäsche als Valentinstagsgeschenk zu intim ist, greifen Sie auf einen weiteren Klassiker unter den Liebesbeweisen zurück: Verschenken Sie Blumen. Im Internet stellen Sie einen Strauß mit den Lieblingsblumen Ihrer Partnerin zusammen und lassen diesen zum Beispiel an den Arbeitsplatz Ihrer Liebsten liefern.

Jede Blüte hat ihre eigene Bedeutung. Rote Rosen gelten seit jeher als Symbol der Liebe. Damit zaubern Sie jeder Frau ein Lächeln ins Gesicht. Auch Tulpen und Chrysanthemen stehen für innige Verbundenheit. Mit dem Vergissmeinnicht versprechen Sie Ihrem Partner die ewige Treue. Lassen Sie dagegen die Finger von Margeriten. Sie hinterfragen die Gefühle des anderen. Auch die Amaryllis ist das falsche Geschenk, wenn Sie große Gefühle ausdrücken wollen. Sie ist die Blume der Einzelgänger.

Quelle: HNA

Kommentare