Verdächtiger Koffer löst Polizeieinsatz aus

Fulda. Ein herrenloser Koffer auf einem Parkplatz des Fuldaer Bahnhofs hat am Sonntagabend zu einem Polizeieinsatz geführt. Das verdächtige Gepäckstück habe an einem Betonpfeiler gelehnt - vom Besitzer keine Spur.

Das teilten die Beamten am Montag mit. Sie forderten Spezialisten aus Wiesbaden an, um den Fund zu untersuchen. Der Bereich um den Abstellort wurde weiträumig abgesperrt, erst drei Stunden später wurde Entwarnung gegeben: In dem Koffer waren nur Kleidungsstücke und Schuhe.

Der Koffer wurde ins Fundbüro gegeben. Rund 20 Beamten waren im Einsatz. „Wir hatten zunächst eine Ernsthaftigkeit vermutet - das hat sich nicht bewahrheitet“, sagte ein Polizeisprecher. Der Bahnverkehr war nicht betroffen, wie ein Sprecher in Frankfurt am Main sagte.

Bereits Anfang Dezember 2009 hatte ein ähnlicher Vorfall am Fuldaer Bahnhof für Aufregung gesorgt. Der Vorplatz musste gesperrt werden, nachdem ein an ein Verkehrsschild geketteter Koffer aufgefallen war. Er enthielt aber nur Reise-Utensilien und Wäsche. (dpa/lhe)

Quelle: HNA

Kommentare