Zwölf Zentimeter Neuschnee

Verschneite Wasserkuppe: Langlauf möglich, Skifahren noch nicht

Die Wintersportsaison auf Hessens höchstem Berg hat begonnen, die Ski- und Snowboardfahrer müssen sich aber noch gedulden: Derzeit liegen auf der 950 Meter hohen Wasserkuppe in der Rhön knapp 20 Zentimeter Schnee.

Für Abfahrer reiche die weiße Auflage jedoch noch nicht ganz. Die Schneekanonen laufen aber bereits, die Pisten müssen noch präpariert werden. Da weitere Schneefälle angesagt sind, wird damit gerechnet, dass die Abfahrtshänge in dieser Woche freigegeben werden können. Das Langlaufzentrum Rotes Moor ist bereits eröffnet, die Loipe sollte am Montag auf 15 Kilometern gewalzt und gespurt werden. Auch auf dem Flugfeld auf der Wasserkuppe können Langläufer Runden drehen.

„Einige Langläufer waren auch schon da“, sagte Andrea Bodenstaff vom Tourismuszentrum. Für die Rodler wurde am Sonntag der Schlittenlift in Betrieb genommen. In der Nacht gab es zwölf Zentimeter Neuschnee. Das Thermometer zeigte am Montagvormittag minus vier Grad. (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare