Weinbach: Tierquäler ritzt Pferd mit Messer an

Weinbach. Ein Tierquäler hat einen drei Jahre alten Hengst in Weinbach an der Lahn schwer verletzt. Der Unbekannte fügte dem arabische Vollblüter mit einem Messer insgesamt fünf Schnitte zu, einer davon war tief, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Das Pferd musste von einer Tierärztin behandelt werden. Die Polizei sucht nach einem roten Kleinbus oder Sprinter, der in der Nähe vom Tatort beobachtet wurde. Es sei nicht auszuschließen, dass das Fahrzeug dem von der Polizei als „Pferderipper“ bezeichneten Täter gehört.

Quelle: HNA

Kommentare