Weschnitz droht Biblis zu überschwemmen

+
Luftaufnahme beider Blöcke des Atomkraftwerks Biblis bei Darmstadt.

Biblis. Ein Rheinzufluss droht die südhessische Kleinstadt Biblis zu überschwemmen. Wie die örtliche Feuerwehr am frühen Samstagmorgen mitteilte, besteht für das örtliche Atomkraftwerk keine Gefahr.

220 Feuerwehrleute seien die ganze Nacht im Einsatz, um den Deich der Weschnitz mit tausenden Sandsäcken zu verstärken.

Wie Kreisbrandinspektor Wolfgang Müller der dpa sagte, erreicht der Rheinzufluss aber erst frühestens am Sonntag die kritische Marke. Befürchtet wird ein Wasserstand von 6,70 Meter. Von einer Überschwemmung könnten laut Müller besonders ein Neubaugebiet am Stadtrand von Biblis betroffen sein.

Um das Atomkraftwerk zu erreichen, müsste das Wasser mindestens 7,50 hoch stehen, so Müller. Die Überschwemmungsgefahr hatte sich verschärft, weil der Damm auf 500 Metern Länge aufgrund von Sanierungsarbeiten um 1,20 Meter abgesenkt worden war. Nun soll die ursprüngliche Höhe mit Sandsäcken wiederhergestellt werden. Gegen Mitternacht lag der Pegelstand der Weschnitz bei 4,30 Meter.

(dpa/lhe)

Quelle: HNA

Kommentare