Winterzeit beginnt mit milden Temperaturen: Ferien enden gemischt

Kassel. Die Winterzeit beginnt am Wochenende in Hessen mit milden Temperaturen. Bis zu 21 Grad am Samstag und 20 Grad am Sonntag sind nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach vom Donnerstag noch drin.

In der Nacht zum Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Außerdem enden die Herbstferien an diesem Wochenende. Schüler und Lehrer können sich am Samstag noch über einen sonnigen Ferientag freuen. Nass-graues Schmuddelwetter erleichtert am Sonntag die Vorbereitung und die Vorfreude auf den Unterricht. Die meisten Niederschläge fallen allerdings nachts.

Nur ein bisschen Regen gibt es am Freitag, und den nur im Nordwesten Hessens. Im übrigen Land wird die Sonne jedoch oft von Wolken verdeckt. In der Nacht zum Samstag regnet es im ganzen Land, schon am Vormittag ziehen die Niederschläge aber nach Bayern ab. Am Samstagnachmittag scheint dann häufig die Sonne, die Temperaturen klettern bis auf 21 Grad. Nur gelegentlich gibt es Schauer. In der Nacht zum Sonntag regnet es vor allem im Süden des Landes.

Der Sonntag beginnt dann vielerorts trüb und regnerisch, vor allem am Nachmittag sind immer wieder Schauer angesagt. Dazu kommt ein frischer, in den Bergen auch stürmischer Wind. (lhe)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare