Wohnraum für Studenten in hessischen Hochschulstädten immer knapper

Frankfurt. Die Wohnungsnot unter Studenten ist derzeit in den meisten hessischen Hochschulstädten groß. Begehrter Wohnraum ist knapp, die Studentenwerke führen bereits lange Wartelisten, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab.

Das unter anderem für die Hochschulstädte Gießen und Fulda zuständige Studentenwerk Gießen hält die Lage sogar für angespannter als im vergangenen Jahr. Die weiter steigenden Studentenzahlen machten sich auch auf dem Wohnungsmarkt bemerkbar, sagte Geschäftsführer Ralf Stobbe. Gerade ausländische Hochschüler oder solche mit spätem Uni-Zuschlag hätten Probleme, eine Bleibe zu finden. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare