Zehn neue Lotto-Millionäre in Hessen

Wiesbaden. Zehn Menschen sind im vergangenen Jahr in Hessen beim Lotto 6 aus 49 oder mit dem Spiel 77 zu Millionären geworden. Den höchsten Gewinn strich im August eine Frankfurterin ein, die mit einem Systemschein auf über 7,1 Millionen Euro kam.

Das teilte Lotto Hessen am Montag mit. Die neun anderen Millionengewinner konnten sich über Beträge zwischen 4,9 Millionen und 1,1 Millionen Euro freuen. Im Jahr 2010 hatten nach Angaben der Lotto-Gesellschaft nur vier Hessen einen Millionengewinn verbuchen können. Sechs Richtige hatten im vergangenen Jahr 27 Menschen auf ihrem Lottoschein, das waren 7 mehr als ein Jahr zuvor.

Die Gewinner erzielten damit Beträge zwischen fast 30 000 Euro und 1,4 Millionen Euro. Wer außer den sechs Richtigen auch noch die passende Superzahl hatte, konnte sich über Gewinne zwischen 1,07 Millionen und 7,1 Millionen Euro freuen. Bundesweit schafften es 117 Tipper in den Club der Millionäre. Den höchsten Einzelgewinn verbuchte nach Angaben von Lotto Hessen im April ein Mann aus Baden-Württemberg mit 24,8 Millionen Euro. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare