Ziegen stoppen Züge für 40 Minuten

Malsfeld. Freilaufende Ziegen haben auf der Bahnstrecke zwischen Kassel und Fulda für Verspätungen gesorgt. Die Tiere liefen am Montag bei Malsfeld (Schwalm-Eder-Kreis) auf die Schienen, berichtete die Bundespolizei in Kassel gestern.

Ein Zug erfasste zwei Ziegen. Sie wurden eingeschläfert werden. Die Bahnstrecke musste für etwa 40 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Die Bundespolizei warnte davor, selbst auf die Schienen zu laufen, um Tiere zu vertreiben oder zu fangen.

Quelle: HNA

Kommentare