Zwölf Menschen bei Brand in Frankfurter Wohnhaus verletzt

Frankfurt. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Frankfurt sind in der Nacht zum Donnerstag zwölf Menschen verletzt worden. Darunter waren ein einjähriges Kind und eine schwangere Frau.

Sechs der Verletzten seien zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Das Feuer verursachte den Angaben zufolge einen Schaden von rund 150.000 Euro. Anfangs war von zehn Verletzten und rund 100.000 Euro Schaden die Rede gewesen. In dem fünfstöckigen Haus leben insgesamt 38 Menschen. Die Brandursache war zunächst unklar. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare