"Weitere Infos folgen"

Nach ESC-Eklat: Andreas Kümmert sagt Konzerte ab

Berlin - Der fränkische Musiker Andreas Kümmert (28) hat sich zum ersten Mal nach seinem viel diskutierten Rückzug vom Eurovision Song Contest (ESC) zu Wort gemeldet.

Nach seinem überraschenden Verzicht auf den Start beim Eurovision Song Contest (ESC) hat Sänger Andreas Kümmert kurzfristig einen Auftritt abgesagt. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, hätte der Musiker am Samstag im fränkischen Karlstadt auftreten sollen. Noch am Nachmittag seien Karten erhältlich gewesen. Erst zwei Stunden vor dem geplanten Konzert hätte Kümmert dem Veranstalter mitgeteilt, dass er nicht auftreten werde.

Als Begründung habe Kümmert angegeben, er sei zu sensibel, ihm wäre gerade alles zu viel, berichtete die Zeitung. Das Konzert solle nach Angaben des Veranstalters im April nachgeholt werden. Am Donnerstag hatte der 28-Jährige den deutschen ESC-Vorentscheid in Wien gewonnen, anschließend jedoch erklärt, dass er das Votum nicht annehme. Deutschland wird nun von der 24-jährigen Hamburgerin Ann Sophie beim ESC-Finale am 23. Mai in Wien vertreten.

dpa

Bilder: Vorentscheid zum Eurovision Song Contest

Bilder: Vorentscheid zum Eurovision Song Contest

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare