In Erdkunde gepennt

CNN-Panne: Was hat Hong Kong hier verloren?

+
Wo Hong-Kong liegt erklärt uns heute diese Dame von CNN

Atlanta - Darüber lacht das Internet: Der Sender CNN hat auf einer Karte die asiatische Stadt Hong Kong ans andere Ende der Erde verpflanzt. Ein peinlicher Patzer!

Einen ziemlichen Fehltritt leistete sich die Redaktion der CNN Nachrichten am Montag. Beim Versuch grafisch darzustellen, wo genau die asiatischen Riesen-Hornissen eingefallen sind, muss Google Maps wohl ausgefallen sein.

Berichtete die blonde Nachrichtensprecherin zuvor noch über Italien, dreht sich beim Themenwechsel der Globus auf dem Bildschirm im Hintergrund zwar mit - allerding in die falsche Richtung.

Hong Kong in der Nähe von Rio

Die Markierung mit "Hong Kong" darauf, wo die eben erwähnten Riesen-Hornissen vorkommen, steckt nicht nur am falschen Ort sondern gleich am falschen Kontinent.

Nicht wenige Brasilianer dürften sich über die neue Stadt namens "Hong Kong" in ihrem Land, gleich neben Porto Alegre, und den unerwarteten Hornissenbefall gewundert haben.

Setzen sechs - in Erdkunde nachsitzen, bitte!

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

VF

Kommentare