Werkstatt ist Vertrauenssache 

VW am Brückentor: Zum Boxenstopp beim Spezialisten bremsen 

+
Christopher Siebert arbeitet als Mechatroniker im Autohaus Am Brückentor in Eschwege. Bei einem Fahrzeug macht er gerade einen Ölwechsel. 

Des Deutschen liebstes Kind ist und bleibt das Auto. Gerade deshalb ist das, was mit dem Kfz in einer Werkstatt geschieht in Sachen Vertrauen ungefähr genauso sensibel wie die Basis zwischen Friseur und Kunde. In der Werkstatt des VW Autohauses am Brückentor arbeiten ausschließlich gut geschulte Spezialisten.

Aktuelles Angebot: 

Passend zum Fahrzeugalter bietet VW Komplettpakete für dieverse Verschleißteile wie beispielsweise Bremsen und Stoßdämpefran, inklusive Montage, an.  

 Das Unternehmen: Autohaus Am Brückentor GmbH & Co KG, Vor dem Brückentor 11, 37269 Eschwege, Tel. 05651/ 33 960-0, E-Mail: info@brueckentor.de

Öffnungszeiten: Verkauf: Montag bis Freitag 8.30 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr Kundendienst: Montag bis Freitag: 7.30 Uhr bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr Teiledienst: Montag bis Freitag: 7.30 bis 17 Uhr, Samstag: 9 bis 13 Uhr Werkstatt: Montag bis Freitag: 8 bis 17 Uhr, Samstag: 9 bis 13 Uhr Karosse: Montag bis Freitag: 8 bis 17 Uhr

Das Sortiment: Neu- und Gebrauchtwagen mit Modellen aus dem gesamten VW-Konzern, Werkstatt, Vermietung, Reifendienst, Teile, Karosserie.

Infos im Detail:

Aktuelles Angebot: 

Für viele Fahrzeughalter ist die Vertragswerkstatt unverändert die erste Wahl. „Die Mitarbeiter unserer Werkstatt werden regelmäßig von VW geschult, das heißt sie sind immer auf dem Laufenden und dem neusten Stand“, so Alexander Meyer von der Geschäftsleitung des Autohauses Am Brückentor. Das heißt, der Kunde kann absolut darauf vertrauen, dass Fehlerdiagnosen zuverlässig erfolgen und Spezialwerkzeuge und viele Ersatzteile vorrätig sind. 

Repariert werden in der Werkstatt alle Marke aus dem Volkswagenkonzern. „Wir haben hier praktisch für jedes Bauteil vom Getriebe über Glas, Fahrwerk, Elektrik, Karosserie bis zur Klimaanlage am Auto einen Fachmann“, so der Serviceleiter des Autohauses Am Brückentor, Bernd Engel. Zudem wurde das Team erst kürzlich durch einen weiteren Mechatronicer verstärkt, insgesamt arbeiten dort jetzt acht Monteure und drei Kundendienstberater. „Unser Team ist gut aufgestellt und wir sind über die neue Führung im Autohaus glücklich und sind zuversichtlich, dass wir gestärkt in die Zukunft gehen“, sagt Engel. 

PASSENDER PREIS 

Gerade für Reparatur und Wartung älterer Fahrzeuge (ab fünf Jahre) hält VW besonders günstige und gut kalkulierbare Pakete für seine Kunden bereit. Unter dem Motto: Das passt der Preis zum Fahrzeugalter. So werden beispielsweise ganze Bremsensätze oder Stoßdämpfer zu einem Festpreis erneuert, sodass der Kunde vor Überraschungen sicher ist. Die Angst vor plötzlich sprunghaft in die Höhe schnellenden Rechnungen soll der Kunde am Brückentor sowieso nicht haben. „Wir bieten vorher eine kostenlose sogenannte Dialogannahme an“, sagt Meyer. Dabei wird der Wagen im Beisein des Kunden kurz auf dem Prüfstand durchgecheckt und gemeinsam wird besprochen, welche Reparaturen tatsächlich ausgeführt werden. Wer möchte, kann vorher auch einen ebenfalls kostenlosen Bremsencheck machen lassen. 

In der Werkstatt des VW-Autohauses am Brückentor werden auch Nutzfahrzeuge aus der Modelpallette des VW-Konzern gewartet und repariert. Als Ersatzwagen steht hier ein VW Crafter zur Verfügung. 

REIBUNGLOS 

Für einen reibungslosen Ablauf im Getriebe des Autohauses sorgen die drei Serviceberater im Empfangsbereich des Autohauses, die vor schon bei der Terminvergabe für einen reibungslosen Workflow sorgen. (salz)

Mehr zum Thema

Kommentare