„Wie im ersten Gang Vollgas fahren“

    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS93aWUtZXJzdGVuLWdhbmctdm9sbGdhcy1mYWhyZW4tMjcwMDM3NS5odG1s2700375„Wie im ersten Gang Vollgas fahren“0true
    • 15.01.13
    • Eschwege
    • Drucken
    • T+T-
Bluthochdruck schädigt langfristig alle Organe

„Wie im ersten Gang Vollgas fahren“

Jenseits der 60 leiden mehr als die Hälfte der Deutschen an Bluthochdruck. Nach Schätzungen der Deutschen Herzstiftung sind das zwischen 18 und 35 Millionen Menschen. Über Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglichkeiten der Volkskrankheit sprach WR-Mitarbeiterin Stefanie Salzmann mit dem Chefarzt der Balzerbornkliniken in Bad Sooden-Allendorf, Prof. Dr. Gerhard Müller.

Eine konsequente Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten ist Voraussetzung, um den Bluthochdruck wieder auf ein normales Maß zu bringen. Das sagt Prof. Dr. Gerhard Müller, der laut aktueller Fokus-Ärzteliste zu den Top-Experten auf dem Gebiet gehört. Foto: Stefanie Salzmann

© Stefanie Salzmann

Eine konsequente Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten ist Voraussetzung, um den Bluthochdruck wieder auf ein normales Maß zu bringen. Das sagt Prof. Dr. Gerhard Müller, der laut aktueller Fokus-Ärzteliste zu den Top-Experten auf dem Gebiet gehört.

Werra-Rundschau: Was ist Bluthochdruck?

Prof. Dr. Gerhard Müller: Von Bluthochdruck sprechen wir, wenn bei Messungen, in denen der Patient sich in Ruhe befindet, der höhere Wert ständig über 145 und der kleinere über 90 liegt. Für den Betroffenen heißt das, dass sein Körper sich die ganze Zeit sehr anstrengen muss. Das ist wie ständig im ersten Gang Vollgas fahren.

Welche Symptome treten auf?

Müller: Der Mensch merkt zunächst eigentlich gar nichts und fühlt sich wohl. Wenn der Bluthochdruck mit Medikamenten auf ein normales Maß zurückgeführt wird, fühlen sich die Patienten zunächst schlecht, weil sie an den hohen Druck gewohnt waren. Bei Werten über 180 treten häufig Kopfschmerzen, starkes Schwitzen sowie Müdigkeit und Abgeschlagenheit auf. Ein typisches Beispiel sind Menschen, die nur nachts einen hohen Blutdruck haben. Die stehen morgens todmüde oder wie gerädert auf.

Welche Folgen hat zu hoher Blutdruck?

Müller: Generell werden von Bluthochdruck alle Organe in Mitleidenschaft gezogen - vorausgesetzt man lebt lange genug. Am häufigsten wird das Herz geschädigt. Folge ist ein Infarkt oder Herzinsuffizient. Im Gehirn steigt das Risiko für Schlaganfall und Hirnblutung. An der Niere kann eine Insuffizienz auftreten.

Wer sind die Risikogruppen?

Müller: Gefährdet sind Diabetiker, Menschen mit starkem Übergewicht und jene, bei denen die Krankheit familiär bedingt ist. Hinzu kommen Raucher und Menschen, die zu übermäßigem Alkoholgenuss neigen, weil das die Blutgefäße verändert. Gefährlich ist auch eine generelle Bewegungsarmut.

Wie ist die Behandlung?

Müller: Übergewichtige müssen ihr Gewicht reduzieren. Zugleich sollten Bluthochdruckpatienten ihre Ernährung auf salz- und fettarme Kost umstellen und für ausreichend Bewegung über eine Ausdauersportart wie Laufen oder Radfahren sorgen, aber auf keinen Fall Leistungssport treiben. Die Menschen müssen ihre Lebensgewohnheiten grundsätzlich ändern, um schwere Sekundärschäden zu vermeiden.

Zudem gibt es natürlich verschieden wirkende Medikamente. Die Patienten müssen auf die Medikamente richtig eingestellt werden. Ihr Blutdruck muss sich auch unter Belastung auf ein gesundes Maß regulieren.

zurück zur Übersicht: Eschwege

Kommentare

Kommentar verfassen

Eschwege aktuell

Landwirtschaft: Düstere Aussichten für Milchbauern im Werra-Meißner-Kreis
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9sYW5kd2lydHNjaGFmdC1kdWVzdGVyZS1hdXNzaWNodGVuLW1pbGNoYmF1ZXJuLXdlcnJhLW1laXNzbmVyLWtyZWlzLTQzMTQ0MDUuaHRtbA==4314405Landwirtschaft: Düstere Aussichten für Milchbauern im Werra-Meißner-Kreis0true
    • 31.10.14

Landwirtschaft: Düstere Aussichten für Milchbauern im Werra-Meißner-Kreis

Herbstsaison belebt Arbeitsmarkt im Werra-Meißner-Kreis
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9oZXJic3RzYWlzb24tYmVsZWJ0LWFyYmVpdHNtYXJrdC13ZW5pZ2VyLW1lbnNjaGVuLXdlcnJhLW1laXNzbmVyLWtyZWlzLW9obmUtNDMwMTA1My5odG1s4301053Weniger Menschen im Werra-Meißner-Kreis ohne Job0true
    • 30.10.14

Weniger Menschen im Werra-Meißner-Kreis ohne Job

Sonderfahrten zu Halloween
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9zb25kZXJmYWhydGVuLWhhbGxvd2Vlbi00Mjk5ODk4Lmh0bWw=4299898Sonderfahrten zu Halloween0true
    • 30.10.14

Sonderfahrten zu Halloween

Weltspartag: Inflation raubt Sparern die Kontozinsen
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS93ZWx0c3BhcnRhZy1pbmZsYXRpb24tcmF1YnQtc3BhcmVybi1rb250b3ppbnNlbi00MzAwNTU4Lmh0bWw=4300558Weltspartag: Inflation raubt Sparern die Kontozinsen0true
    • 30.10.14

Weltspartag: Inflation raubt Sparern die Kontozinsen

Vorverkauf für das  Wohltätigkeitskonzert in der Stadthalle startet am Montag
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9vcmNoZXN0ZXJtdXNpay1iZWR1ZXJmdGlnZS00MjkyMTEyLmh0bWw=4292112Vorverkauf für das  Wohltätigkeitskonzert in der Stadthalle startet am Montag0true
    • 29.10.14

Vorverkauf für das  Wohltätigkeitskonzert in der Stadthalle startet am Montag

Fette Unterhaltung mit King Konrad
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9mZXR0ZS11bnRlcmhhbHR1bmcta2luZy1rb25yYWQtNDI4NzQxNy5odG1s4287417Fette Unterhaltung mit King Konrad0true
    • 29.10.14

Fette Unterhaltung mit King Konrad

Goldschmiede konzentrieren sich heute auf Sonderwünsche und Reparaturen
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS93ZW5uLWdvbGRzdGF1Yi1mbGllZ3QtNDI3OTQxOS5odG1s4279419Goldschmiede konzentrieren sich heute auf Sonderwünsche und Reparaturen0true
    • 28.10.14

Goldschmiede konzentrieren sich heute auf Sonderwünsche und Reparaturen

Fackelwanderung auf dem Meißner
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9mYWNrZWx3YW5kZXJ1bmctbWVpc3NuZXItNDI3NTc5My5odG1s4275793Fackelwanderung auf dem Meißner0true
    • 28.10.14

Fackelwanderung auf dem Meißner

Russland-Krise rückt näher: Landwirte leiden unter Preisverfall
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9ydXNzbGFuZC1rcmlzZS1ydWVja3QtbmFlaGVyLWxhbmR3aXJ0ZS1sZWlkZW4tdW50ZXItcHJlaXN2ZXJmYWxsLTQyNzcxMTQuaHRtbA==4277114Russland-Krise rückt näher: Landwirte leiden unter Preisverfall0true
    • 27.10.14

Russland-Krise rückt näher: Landwirte leiden unter Preisverfall

Laubbläser: Einsatz aus wirtschaftlichem Grund
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9sYXViYmxhZXNlci1laW5zYXR6LXdpcnRzY2hhZnRsaWNoZW0tZ3J1bmQtNDI2NTU3OS5odG1s4265579Laubbläser: Einsatz aus wirtschaftlichem Grund0true
    • 27.10.14

Laubbläser: Einsatz aus wirtschaftlichem Grund

Puppenfesttage zum 20. Mal
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS9wdXBwZW5mZXN0dGFnZS00MjY1MTMwLmh0bWw=4265130Puppenfesttage zum 20. Mal0true
    • 27.10.14

Puppenfesttage zum 20. Mal

Thomas Gsella liest Robert Gernhardt
    • aHR0cDovL3d3dy53ZXJyYS1ydW5kc2NoYXUuZGUvbG9rYWxlcy9lc2Nod2VnZS90aG9tYXMtZ3NlbGxhLWxpZXN0LXJvYmVydC1nZXJuaGFyZHQtNDI2NTEzMi5odG1s4265132Thomas Gsella liest Robert Gernhardt0true
    • 27.10.14

Thomas Gsella liest Robert Gernhardt

Artikel lizenziert durch © werra-rundschau
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.werra-rundschau.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.