WR-Leser Helmut Siebert hat Spuren entdeckt

Der Biber ist zurück im Werra-Meißner-Kreis

+
Umgenagt: Vermutlich ein Biber hat bei Herleshausen einen Baum gefällt. Das Foto hat WR-Leser Helmut Siebert aus Sontra gemacht.

Herelshausen/Meinhard. Ist der Biber zurück im Werra-Meißner-Kreis? Fotografiert werden konnte er bislang noch nicht, aber es gibt eindeutige Spuren, die unser Leser Helmut Siebert aus Sontra  entdeckt hat.

Erst vor Kurzem  hat Siebert Spuren des Nagers entlang der Werra bei Herleshausen und vor einigen Jahre auch in der Nähe des Meinharder Ortsteils Frieda entdeckt. „Im Juni 2012 konnte ich einen Biber bei Frieda flussaufwärts schwimmen sehen“, sagt Siebert. 

Aktuell habe er viele angenagte und gefällte Weichhölzer entlang des Flusses – unter anderem bei Herleshausen – entdecken können. „Das is der Beweis, dass nach jahrhundertelanger Abwesenheit, der Biber sich hier wieder angesiedelt hat“, freut sich Siebert. Biber würden in der Winterzeit Bäume so geschickt benagen, dass die Krone ins Wasser falle, damit sie so relativ sicher an die Rinde und Zweige als Nahrung und Baumaterial kämen, erklärt Siebert. So einen angenagten Baum habe er nun bei Herleshausen fotografieren können. 

Kommentare