Feier zum 50. Geburtstag

Südringgauschule zeigt sich zum Jubiläum von ihrer besten Seite

Selbstgebastelte Kostüme: Zum 50. Geburtstag der Südringgauschule in Herleshausen führten die jungen Schüler verschiedene Theaterstücke auf. Fotos: Kaiser

Herleshausen. Im Dezember 1966 gingen hier die ersten Kinder zur Schule, am Samstag wurde der 50. Geburtstag der Südringgauschule Herleshausen mit einem Festtag gefeiert.

Zahlreiche Gäste kamen, um zu gratulieren und zu feiern. Zum Auftakt um zehn Uhr liefen die Kinder, Lehrer, Eltern und einige Ehemalige in einem bunten Umzug durch Herleshausen. Jede Klasse hatte sich ein eigenes Motto ausgesucht und gestaltet.

Später ging es in der Mehrzweckhalle der Schule mit vielen kleinen Vorführungen weiter. „Wir sind fünfzig!“, begrüßte Schulleiterin Ursula Rauschenberg alle anwesenden Gäste und freute sich auf einen spannenden und schönen Tag voller Spiel, Spaß und guter Laune. Die Trommelgruppe testete gleich zu Beginn die Rhythmusfähigkeit der Gäste: Gemeinsam sangen alle das Lied „Happy Birthday“ für die Südringgauschule. Im von den Grundschülern inszenierten Musical gingen Winniwald und Pinky gemeinsam auf die Suche nach Pinkys Freunden, den Wurzelzwergen. Schließlich wollte Pinky das Fest in Herleshausen nicht verpassen. Die beiden Freunde begegneten auf ihrem Weg ganz unterschiedlichen Tieren. Am Ende zauberte die gute Fee den beiden einen schönen Traum und gab ihnen Zuversicht. Natürlich gab es ein Happy End und alle feierten gemeinsam ein tolles Fest.

Gespannte Zuhörer: Wer nicht selbst auf der Bühne stand, schaute andächtig zu.

Das Musikensemble sang für die Gäste und hatte Lieder wie „Alt wie ein Baum“ und „Yellow Submarine“ für den Schulgeburtstag einstudiert. Auch die Becher-Groover und die Aerobicgruppe traten auf und zeigten ihre kleinen Showeinlagen.

Eine Schule stellt sich vor

Nach den Vorführungen konnten sich die Gäste auf dem Schulgelände umsehen, gemeinsame Spiele spielen und Kaffee, Kuchen, Cocktails oder gesunde Snacks genießen. Am Abend ging es dann mit einem offiziellen Festakt weiter. Auch hierfür hatte die Schule ein buntes Programm auf die Beine gestellt: Neben einer Tanzperformance wurden der „Erlkönig“ und „Der König der Löwen“ aufgeführt.

Von Selina Kaiser

Kommentare