Polizei ermittelt

Herleshausens Händler sollen 348 Euro für Gewerbeeintrag zahlen

+
39905376

Herleshausen. Die Gemeinde Herleshausen weist darauf hin, keine Schreiben zu verschicken, in denen sie ein Gewerbeeintrag fordert. Entsprechende Briefe waren in den vergangenen Tagen bei Händlern eingegangen. Die Gemeinde hat Anzeige erstattet.

Laut Polizei erreichten in den vergangenen Tagen sogenannte "rechnungsähnliche Angebote" mehrere Gewerbetreibende in Herleshausen. Unter "Herleshausen.Gewerbe-Meldung.de" oder aber "USTID-Nr.de" wird als eilige Meldung die Zentralisierung gewerblicher Daten mit einem behördenähnlichen Gewerbeeintrag eingefordert. Dieser soll 348 Euro netto kosten und beinhaltet den Online-Standardeintrag des Gewerbes.

Die Gemeinde Herleshausen erklärte gegenüber der Polizei, dass es sich nicht um ein Schreiben der Gemeinde handelt, auch wenn es optisch für einige Betroffene den Eindruck erweckte.

Kommentare