Vier Paare haben abwechslungsreiches Programm für das viertägige Fest in Herleshausen vorbereitet

Kirmes-Startschuss fällt Freitag

Das Kirmesteam Herleshausen hat ein dolles Programm für das viertägige Fest vorbereitet (von links): Mario Mißler mit Doreen Materne, Alexandra Brill mit Maximilian Baum, Dominik Krauße mit Alisa Reich, Michael Müller, Annika Schulz mit Sebastian Adam. Foto:  Harald Triller

Herleshausen. „Die Fähnchen wehen, die Birken stehen, in Herleshausen kündigt sich schon seit Tagen wieder die Kirmeszeit an.“ Mario Mißler, der bereits zum zweiten Mal als Kirmesbursche fungiert, rührt kräftig die Werbetrommel für das viertägige Fest von Freitag bis zum nächsten Montag.

Eigens für das WR-Kirmesfoto suchten die vier Pärchen das Schlossareal von Alexis Prinz von Hessen auf, um an der alten Kanone zu dokumentieren, dass schon bald der Startschuss abgefeuert wird. Als Geschenk zum 30. Geburtstag haben die Kirmespaare Mario Mißler und Doreen Materne sowie Sebastian Adam und Annika Schulz mit den Pritschenduos Maximilian Baum und Alexandra Brill sowie Dominik Krauße und Alisa Reich noch Michael Müller als Pritsche im Team mit aufgenommen. „Michael hat sich riesig gefreut, dass er mit im Boot sein darf“, gibt Sebastian Adam zu verstehen.

Bevor der Startschuss am Freitag um 19 Uhr auf dem Anger fällt, lässt das Kirmesteam eine alte Tradition wieder aufleben: „Wir marschieren, gemeinsam mit dem Eisenbahner Blasorchester aus Gerstungen, nicht vom Festplatz, sondern diesmal vom Schlosshof aus an den Anger, wie das früher so üblich war“, erläutert Maximilian Baum. Nach einigen Tanzrunden und der offiziellen Festeröffnung geht es dann zur Disco ins Zelt, wo DJ Manuel Liebrés ab 21 Uhr die Scheiben auflegt. „Unsere Sektbar führt uns in die Natur, Wald und Wiesen zwischen Rennsteig, Kielforst und dem Meißner werden zu sehen sein“, schwärmt Dominik Krauße.

Am Samstag ziehen die Kirmespaare ab 9 Uhr durch die Straßen und erfüllen den Einwohnern mit den Ulfetaler Musikanten und den Aßmännern beim Umspielen persönliche Liedwünsche. Am Abend heißt es ab 21 Uhr bei freiem Eintritt Tanz im Festzelt mit der Band „Music Jokers“ aus Alsfeld

Da, wo der Samstag endet, im Festzelt, beginnt der Sonntag um 11 Uhr mit dem Gottesdienst, ehe sich um 14 Uhr der bunte Festzug formiert. „Es gab Probleme eine Umzugskapelle zu verpflichten. Aber in Herleshausen haben wir ja die Aßmänner, die spontan ihre Hilfe angeboten haben“, macht Mario Mißler klar, dass kein Motto vorgegeben wurde. „Die Ideenumsetzung überlassen wir den einzelnen Gruppen“, rechnet Max Baum mit vielen kreativen Einfällen. Für die musikalische Umrahmung, zunächst bei Kaffee und Kuchen, sorgt bis in die Abendstunden der Lederhosenexpress aus dem Eichsfeld.

Am Montag lädt die insgesamt fast 50-köpfige Kirmesgesellschaft von Herleshausen ab 11 Uhr zum Frühschoppen mit den Ulfetaler Musikanten ein. Das Ende der Abschlussveranstaltung ist natürlich völlig offen. „Solange die Getränke reichen, wird niemand nach Hause geschickt“, wünscht sich Mario Mißler an allen Tagen viel Resonanz.

Von Harald Triller

Kommentare